SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Anmelden

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

Veganer Christstollen

Zutaten Teig:

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 125 ml ungesüßte Hafermilch
  • 250 g vegane, zimmerwarme Margarine
  • 50 g frische Hefe
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Messerspitze Salz
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 75 g gehackte Mandeln
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 22 gemahlene Bittermandeln
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Muskatblüte
  • 150 g Rosinen

Zutaten Glasur:

  • 100 g vegane Margarine
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in ein Loch in der Mitte hineinbröseln, Zucker und Vanillin-Zucker mit dazugeben und dabei schauen, dass die Hefe nicht komplett bedeckt wird. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken, an einen warmen Ort stellen und ca. 45 min ruhen lassen.

  2. Die Bittermandeln waschen, mit einem Küchenkrepp gut abtrocknen und mahlen. Die zimmerwarme Margarine, die abgeriebene Zitronenschale, die gemahlenen Bittermandeln, das Salz, die gehackten und gemahlenen Mandeln sowie Muskatblüte, Kardamom und Zimt mit zu dem Teig geben und alles gut vermengen. Anschließend die Schüssel wieder mit einem Tuch abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort stehen lassen. Wenn der Teig aufgegangen ist, Rosinen waschen, mit Küchenkrepp abtrocknen und in den Teig mit den Händen einarbeiten.

  3. Den Teig in eine Stollenform füllen oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dabei das Backpapier an den langen Seiten mehrfach falten, so dass der Teig eine Begrenzung bekommt. Den Stollen auf mittlerer Schiene für 30 Minuten bei 170 Grad backen. Dann 30 Minuten bei 150 Grad und bei ca. 20 min vor Backende den Stollen mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu braun wird.

  4. Nach dem Backen den heißen Stollen mit flüssiger veganer Margarine (im Topf oder Mikrowelle schmelzen lassen) großzügig bestreichen und mit reichlich Puderzucker und Vanillin-Zucker bestreuen.

Guten Appetit!

Zurück