4. bis 30. Oktober- 16. Kastrationskampagne im Kreis Düren

Aktuelles Kampagnenposter mit Foto einer Katze, die auf den Knieen ihrer Besitzerin liegt und gestreichelt wird, sowie Text.

Am 4. Oktober 2022 startet die kommende Kastrationskampagne für Kater und Katzen privater Halter mit Wohnsitz im Kreis Düren. Ziel der seit 2015 stattfindenden Aktionen ist es, das Katzenelend auf den Straßen in und um Düren einzudämmen.

Unter dem Motto „Du liebst Deine Katze? Dann lass sie kastrieren“ werden Besitzer noch nicht kastrierter Tiere dazu aufgerufen, ihren Tiger unfruchtbar machen zu lassen. Die Aktion läuft über einen Zeitraum von vier Wochen.

Tierhalter die mitmachen, bekommen interessante Vergünstigungen. So gibt es auch diesmal im Rahmen der OP wieder einen kostenlosen Mikrotransponder zur unverwechselbaren Kennzeichnung des Tieres. Der Eintrag bei FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, ist ebenfalls gratis. Wer unverschuldet finanziell in Not gerät und dennoch sein Tier kastrieren lassen möchte, kann Unterstützung bekommen.

Seit 2020 Kastrationspflicht
Die Aktionen zur Eindämmung des Katzenelends gibt es seit 2015. Sie wurden von mehreren lokalen Tierschutzorganisationen, vielen Tierärzten im Kreis und dem Kreis Düren selbst ins Leben gerufen und finden zweimal jährlich statt. Seit dem 15.01.20 gilt in allen Dürener Kommunen die Katzenschutzverordnung. Danach müssen alle Kater und Katzen mit unkontrolliertem Freigang kastriert, gekennzeichnet und registriert sein.

Sie lieben ihre Katze? Dann machen Sie mit - jede Katze, jeder Kater zählt!

Hier finden Sie eine Liste der Tierärzte, die an der Kastrationsaktion teilnehmen.
Die wichtigsten Infos zur Katzenschutzverordnung finden Sie in diesem Flyer.

Zurück